Willkommen bei der SPD Bamberg-Altstadt Süd!


Die OV-Doppelspitze Bianca Zachert und Angelika Schmidt (vlnr)

Der Ortsverein Bamberg-Altstadt Süd ist der mitgliederstärkste von drei Ortsvereinen im SPD-Kreisverband Bamberg-Stadt. Unser Ortsverein umfasst den Bereich Bamberg-Inselstadt / Gärtnerstadt / Wunderburg / Gereuth. Das Ortsvereinsgebiet wird im Westen durch die Regnitz, im Norden durch Regensburger Ring und Memmelsdorfer Str. sowie im Osten durch die Bahnlinie abgegrenzt. 

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die städtebauliche und soziale Entwicklung der Bamberger Innen- und Bergstadt. Wir sehen uns dabei nicht in Konkurrenz zur grünen Wiese. Wir glauben nicht, dass die Innenstadt durch mehr Parkplätze belebt wird, sondern durch Menschen, die hier arbeiten und leben. Wir möchten, dass mehr junge Familien in der Innenstadt wohnen können und ihren Lebensmittelpunkt haben. Dann ist es auch für das Gewerbe attraktiv, sich anzusiedeln. Schließlich ist die Bamberger Innenstadt Weltkulturerbe und hat jede Menge wunderschöne Gebäude und Plätze. Wir möchten, dass die zahlreichen Baudenkmäler erhalten bleiben und sich das Stadtgebiet in Abstimmung mit den denkmalpflegerischen Belangen weiterentwickelt.

Sie finden uns immer wieder einmal bei Infoständen und verschiedenen Aktionen im Stadtgebiet.
Kommen Sie vorbei und sprechen Sie uns an!

Ihr SPD-Ortsverein Bamberg-Altstadt Süd

Angelika Schmidt und Bianca Zachert
Ortsvereins-Vorsitzende 

 

05.12.2021 | Topartikel Adventskalender

SPD Bamberg-Altstadt schmückt wieder den Maxplatz mit Christbäumen

 

Bereits am 27.11. haben Mitglieder der SPD Bamberg-Altstadt Süd zusammen mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Kreisvorsitzenden Felix Holland auf dem Maxplatz fünfzehn Christbäume aufgestellt und geschmückt. 

Der Platz hatte aufgrund der staatlichen Absage des traditionellen Weihnachtsmarktes leer und kahl gewirkt und hat jetzt eine wesentlich adventlichere Atmosphäre! Am Ende der jährlichen Weihnachtsbaum-Aktion verschenkt der SPD-Ortsverein die Bäume - wie schon letztes Jahr - kurz vor Weihnachten an bedürftige Menschen oder Organisationen in Bamberg.

24.06.2022 | Ortsverein von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Ortsverein Bamberg-Berg wählt neuen Vorstand

 
Der neu gewählte Ortsvereinsvorstand Bamberg-Berg, Dr. Marco Depietri in rot. (Der Himmel ist kein Photoshop)

Der SPD-Ortsverein Bamberg-Berg hat am vergangenen Mittwoch seinen neuen Vorstand für die Jahre 2022–2024 präsentiert. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde als neuer Ortsvereinsvorsitzender einstimmig der Personalratsvorsitzende der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Dr. Marco Depietri gewählt.

Ihm stehen als Stellvertreter:innen Eva Jutzler und der bisherige Vorsitzende Simon Frohriep zur Seite. Kassier Henry Freisinger sowie Schriftführer Paul Wenker wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der Vorstand wird vervollständigt durch die Beisitzer:innen Moritz Faude, Christian Holland, Gesa Stolte, Kerstin Schwerdtner, Conny Daig-Kastura, Jens Trebes, Hendrik Leuker und Felix Holland.

21.06.2022 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Fraktion warnt vor "Schnellschüssen" zur Zukunft des Schlachthofes

 

Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Heinz Kuntke betonte in der letzten Fraktionssitzung die Bedeutung des Schlachthofes für die regionale Fleischversorgung und das Tierwohl. Durch den Betrieb des Schlachthofes können, so Kuntke, insbesondere weite Anfahrten zu Schlachtungen vermieden werden, was unmittelbar dem Tierwohl dient.

 

Peter Süß, Aufsichtsrat in der Schlachthof GmbH, erläuterte, dass erst die Verhandlung mit den Großkunden abgewartet werden muss, um eine tragfähige Entscheidung, wie es mit dem Schlachthof weitergeht, zu treffen. Bei einem Weiterbetrieb des Schlachthofes muss jedoch sichergestellt sein, dass in Zukunft beim Betriebsergebnis mindestens eine schwarze Null herauskommt. Dauernde finanzielle Defizite kann sich die Stadt als Gesellschafter nicht leisten. Allerdings sind auch bei einer Schließung des Schlachthofes möglicherweise vergangene Investitionen in Millionenhöhe abzuschreiben.

14.06.2022 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Fraktion fordert: Bamberg braucht ein Schnell-Ladestationsnetz für E-Autos

 

Die SPD-Fraktion will ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Netz von Schnell-Ladestationen für E-Autos in Bamberg! Hier steht insbesondere der Gedanke einer tankstellenartigen Nutzung dieser besonders effizienten Ladestationen im Vordergrund, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Heinz Kuntke. Dies ist darin begründet, dass Schnell-Ladestationen bis zu 30-mal schneller laden als herkömmliche Ladesäulen, was schon ein kurzzeitiges Laden sinnvoll machen.

 

Im innerstädtischen Bereich, in dem viele Menschen einkaufen, arbeiten, ihre Freizeit verbringen, aber auch viele wohnen, sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt viel zu wenige Lademöglichkeiten vorhanden. Schnell-Ladesäulen sind sinnvollerweise vor allem in direkter Nähe zu Supermärkten, Einkaufszentren und Tankstellen zu installieren. So können Menschen bspw. während des Ladevorgangs auch gleichzeitig Einkäufe oder Besorgungen erledigen.

30.05.2022 | MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz lädt ein zur Bewerbung: Bundesregierung sucht Kreativunternehmer:innen

 

„Bis zum 30. Juni 2022 können sich Unternehmer:innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft wieder für die Kultur- und Kreativpilot:innen Deutschland bewerben!“ Dies teilt der Bundestagabgeordnete Andreas Schwarz mit.

„Die Auszeichnung der Bundesregierung richtet sich an Akteur:innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren branchenübergreifende Schnittstellen. Im Zentrum steht die Persönlichkeit der Unternehmer:innen“, betont Schwarz weiter, „die sich mit innovativen Ideen und Tatkraft den Herausforderungen unserer Zeit stellen.“